Über mich

P1080600

Roland Kroell

Mein Werdegang:

geboren 1954 in Waldshut Tiengen, am Rande des Hotzenwaldes.

Lehre als Großhandelskaufmann, Liedermacher in Wyhl und Dreyeckland mit der Musikgrupper die Salpeterer, Lehre als Gartengestalter, Freier Journalist für Rundfunk und Presse (SWR, Badische Zeitung, Basler Zeitung), Hörspielautor und Komponist für den SWR (1975-2000), Buchautor, Seminarleiter, Eigene Musikprojekte: wie Parzival des Wolfram von Eschenbach und Tristan & Isolde des Gottfried von Strassburg neu komponiert, Archaische & Keltische Gesänge, Leiter einer Schulbibliothek in Muttenz/Schweiz (1999-2014). Lebte in Irland (2015).

Heute, imJahre 2020: Waldgänger, Seinsforscher, Publizist von Büchern und Heften, Musiker und Naturfilmer: Youtube Kanal von Roland Kroell

Freidenker. Fühle mich dem keltischen Geist, Krishnamurti, Rabindranath Tagore und dem TAO von Laotse nahe.

Fühle mich in der Landschaft des Hotzenwaldes und Hochrheins daheim. Wenn ich durch die Wälder streife, bin ich verbunden mit frischer Naturenergie, der Wald nimmt mich in seine Obhut. Oft denke ich bei meinen Waldgängen an das freiheitsliebende Hotzenvolk: der Salpeterer, den mutigen Männern des Bauernkrieges, wie Hans Müller von Bulgenbach oder Balthasar Hubmaier, dem Reformator von Waldshut.  Für die Kelten war das betreten des Waldes etwas Spirituelles. Sie brauchten keine Tempel und Mauern.

https://www.suedkurier.de/region/hochrhein/laufenburg/als-kind-galt-roland-kroell-als-unmusikalisch-heute-ist-er-ein-musikalischer-weltbuerger;art372611,10588655#